GESCHICHTE

Die Schweinberger Fastnacht und die Lustigen Vögel im Lauf der Jahrzehnte bis zum Jahr 2003
 

Schon lange vor der eigentlichen Vereinsgründung im Jahr 1948 soll es in Schweinberg fastnachtliche Aktivitäten und närrisches Treiben gegeben haben. Man bezeichnete damals schon die Schweinberger als ein sehr "lustiges Völkchen". Dies war auch der Name des Schweinberger Fastnachtsvereins in den ersten Nachkriegsjahren. 

1948 dann die offizielle Vereinsgründung durch unsere Gründungsmitglieder. Aus dem "lustigen Völkchen" sind die "Lustigen Vögel" entstanden. Die offizielle Taufe wurde im Gasthof Roß vorgenommen. Präsident und Elferräte mußten sich von den Täufern eine Flasche Sekt über ihre Häupter ergießen lassen. Somit war die Taufe beendet, die Täufer waren die "Laudemer Strumpfkappen". 

Die ersten Prunksitzungen wurden im Wechsel in den Sälen der Gasthäuser Roß, Linde und Grüner Baum abgehalten. 

Die Umzüge durch Schweinbergs Straßen, sowie die Kundgebungen und Aktivitäten am Kirchplatz waren weit über die Grenzen unseres Dorfes hinaus bekannt und wurden von wahren Menschenmassen am Straßenrand verfolgt, was zahlreiche alte Bilder belegen können. 

Schon im Jahr 1954 traten die "Lustigen Vögel" dem Narrenring "Main Neckar", sowie dem "Bund deutscher Karnevalverbände" bei und fortan beteiligte man sich auch an den alle zwei Jahre stattfindenden Narrenringumzügen. 

1964 dann endlich die erste Prunksitzung in der neuen Turnhalle der Schweinberger Schule. Die Platznot sollte nun ein Ende haben. 

Es kam anders. Die Nachfrage wurde immer größer, und schnell waren die Plätze auch in den neuen Räumlichkeiten ausverkauft. 

Mitgliederzahl: 103 Personen.

Ab dem Jahr 1966 hört man aus Schweinberg andere Töne. Die "Schlauchkapelle" mit "Kontinentaler- Hydraulikschlauch - Ton Show unter "Alberto Kanoldi" Majestro del Vatikano wurde geboren. Weit über die Grenzen des Narrenrings Main Neckar hinaus wurde die Schlauchkapelle engagiert und machte so auf die Lustigen Vögel aufmerksam. 

1977 entstand die "alte Herren-Turnerriege" der LuVö. Mit ihren mutigen aber auch waghalsigen Sprüngen und Übungen kamen sie spitzenmäßig an und turnten auf vielen Bühnen im gesamten Narrenring. 

1979 feiern die Lustigen Vögel gemeinsam mit anderen Schweinberger Vereinen "600 Jahre Stadtrechte" mit einem Jubiläumsfest auf dem Schloßberg und einem Burgsturm. 

Mitgliederzahl: 141 Personen. 


Ebenfalls 1979 Tiefpunkt im Gardetanz. Nur vier junge Frauen können für eine Tanzgarde gewonnen werden. Kurz entschlossen suchte man vier junge Männer dazu und schon war die erste gemischte Garde ins Leben gerufen. 

1980: Gründung der Schweinberger Burgdämonen als ständige Symbolgruppe der Fastnachtsgesellschaft Lustige Vögel und Anmeldung im Narrenring Main Neckar, sowie beim Amtsgericht Mosbach unter der Nr. MR II.239 Bu. 

1981: 33 Jahre Lustige Vögel Schweinberg mit Festschrift und Jubiläumssitzung. Hatte man 1979 nur vier Gardemädchen, so waren es nun schon 25 Mädchen, ja sogar ein Kinderelferrat ist auf dem Jubiläumsfoto. 

Mitgliederzahl: 180 Personen. 


1982 machen drei Schwomer Weltenbummler Stimmung mit Gesang und Show. 

1988 hat das "LuVö Männerballett" seinen ersten Auftritt. Natürlich war diese Formation mit lauter "Originalen" besetzt. Das Publikum brüllte meist schon beim Einzug der "überaus schönen Männer" 

1989 hatte eine Gruppe von Männern, begleitet von einer Dame am Klavier, den Mut, mit Text, Gesang und Show die Schweinberger Ortscronik vorzutragen. "Die Schloßbergeulen" tun's heute noch in ihrer gewohnten Manier und begeistern sogar unsere auswärtigen Gäste. 

Die Fastnachtskampagne 1991 fällt wegen des Golfkriegs aus. Im August 1991 veranstalten die Lustigen Vögel ein dreitägiges Auftaktfest zum 44-jährigen Vereinsjubiläum. Höhepunkt war sicherlich das "Spiel ohne Grenzen" gewesen, wo man sich mit Mannschaften unserer befreundeten Gesellschaften an selbst erdachten Feldspielen gemessen hatte. 

1992 feierte die FG ihr 44-jähriges Bestehen mit einem Festbankett und natürlich mit einer Jubiläumssitzung. Ebenfalls 1992 veranstalten der FC Schweinberg gemeinsam mit den Lustigen Vögeln erstmals Theaterabende und ließen so eine alte Tradition wieder auferleben. 

1993 wurde die "Vogelgruppe" als ständiger Begleiter der Lustigen Vögel bei Fast-nachtsumzügen geschaffen. Nahezu 150 Vogelkostüme wurden seither von vielen freiwilligen Damen in unzähligen Nähabenden hergestellt. Natürlich tat dabei das eine oder andere Glas Sekt bzw. Ramazotti auch gut. 

1995 veranstalten die Schweinberger Vereine erstmals ein gemeinsames "Straßenfest" am Kirchplatz und in der oberen Gasse. 

Durch jährlich stets steigende Besucherzahlen ist das Schweinberger Straßenfest schon heute, sowohl kulturell als auch finanziell nicht mehr wegzudenken. Diese Veranstaltung zeigt aber auch den Zusammenhalt der Schweinberger Vereine un-tereinander. Die Lustigen Vögel sind von Anfang an mit Live-Musik und Showbühne dabei. 


Seit 1996 veranstalten die Lustigen Vögel eine zweite Prunksitzung. Diese war notwendig, weil der Andrang auf unsere Prunksitzung so groß war, daß man wirklich früh aufstehen mußte um überhaupt noch Karten zu bekommen. Heute kann man gelöst um 19 Uhr zum Kartenvorverkauf gehen, man bekommt garantiert noch Karten für eine der beiden Sitzungen. 

Unser Präsident ist bestrebt, an beiden Tagen das gleiche Programm zu bieten. Bis jetzt gelang dies fast immer. 

1998 dann 50 Jahre organisierte Fastnacht in Schweinberg, 50 Jahre Lustige Vögel. Nicht unbedingt ein Närrisches Jubiläum, jedoch Grund genug, um mit unseren Vereinsmitgliedern, Freunden und Gönnern ein Fest zu feiern. Dies taten wir auch auf sehr angenehme Weise im neuen Schweinberger Schützenhaus bei einem kleinen Rahmenprogramm und einem Festschmaus. Ebenso wurden viele aktive Elferräte mit den Verdienstorden des Narrenrings Main-Neckar in Silber und Gold ausgezeichnet. 

Zum 55-jährigen Vereinsjubiläum 2003, stellte sich der Verein wie folgt dar: 
 

Mitgliederzahl: 366 Personen.

 

Wir haben 35 Gardemädchen in 4 Tanzgarden, 
11 Jungelferräte, 10 Burgdämonen, 10 Gardetrainerinnen, 2 Gesangsgruppen, 5 Büttenredner, 1 Männerballett, 4 weibliche und 32 männliche Elferräte, Sitzungspräsident ist Frank Greulich.

 

 

Termine Kampagne 2017/2018

12.01.2018 Ordensfest

02.02.2018 Frauenfasching

04.02.2018 Fastnachtsumzug

09/10.02.2018 Prunksitzung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 FG Lustige Vögel Schweinberg e.V.